21
Juni
2022

Elterninformationasabend „AusBildung ab 18“ in Kooperation mit KOST Steiermark

an den Mittelschulen Kepler und Dr. Renner in Graz

Seit Juli 2017 gilt in Österreich eine gesetzliche Ausbildungspflicht für Jugendliche bis 18 Jahren, deren 9-jährige Schulpflicht beendet ist und die sich dauerhaft in Österreich aufhalten. Weil es dazu sehr viele offene Fragen seitens der Eltern und Erziehungsberechtigten gibt, veranstaltete ISOP Schulsozialarbeit gemeinsam mit DSAin Elke Lambauer, der Projektleiterin der Koordinationsstelle Steiermark (KOST) der Initiative „AusBildung bis 18“, für die MS Kepler und Dr. Renner in Graz einen Elterninformationsabend zum Thema „Ausbildungspflicht bis 18“, mit besonderem Schwerpunkt auf den verschiedenen Unterstützungsangeboten.

Die Initiative „AusBildung bis 18“ wurde von der österreichischen Bundesregierung ins Leben gerufen. In ihrem Rahmen dient die KOST Steiermark als wichtige Vermittlungsstelle zwischen Jugendlichen, Eltern, Erziehungsberechtigen und verschiedensten Organisationen, die Unterstützung bei der Ausbildung anbieten. Ziel ist es, alle Jugendlichen zu einer über den Pflichtschulabschluss hinausgehenden Qualifikation hinzuführen und einem frühzeitigen AusBildungsabbruch entgegenzuwirken. Dadurch soll den Jugendlichen eine nachhaltige Teilhabe am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden.

Zu Beginn des Informationsabends wurde ein kurzer Überblick über die Rahmenbedingungen der Ausbildungspflicht für Pflichtschulabgänger*innen bis 18 mit dauerndem Aufenthalt in Österreich gegeben, insbesondere auch über die Meldepflicht der Eltern und Erziehungsberechtigten sowie über mögliche Sanktionen bei Nichteinhaltung der Ausbildungspflicht. In diesem Zusammenhang ist jedoch hervorzuheben, dass für die KOST Steiermark nicht die Sanktionen, sondern die vielfältigen Unterstützungsangebote im Vordergrund stehen. Besonders hingewiesen wurde auch darauf, dass die Inanspruchnahme des Angebots der KOST auf Freiwilligkeit basiert und kostenlos ist.

Im Anschluss daran konnten die Eltern und Erziehungsberechtigten im Plenum mit DSAin Elke Lambauer diskutieren. Diese Gelegenheiten nutzten sie, um individuelle Fragen zu den Ausbildungsangeboten zu stellen.

Eine Liste aller anerkannten Ausbildungsangebote ist auf der Website der Initiative „KOST – AusBildung bis 18“ zu finden: https://www.ausbildungbis18.at

Teil des Unterstützungsangebots der KOST sind auch Leistungen des Netzwerks berufliche Assistenz (NEBA). Nähere Informationen dazu sind abrufbar unter: https://www.neba.at

Anlaufstelle und Informationsdrehscheibe in der Steiermark ist die KOST Steiermark, deren Team unter folgenden Kontaktdaten erreichbar ist und für Fragen zur Verfügung steht:

Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Steiermark
Radetzkystraße 31
8010 Graz

T: 0800 700 118
E: office@kost-steiermark.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.