8
Januar
2020

Feedbacks aus 10 Jahren Schulsozialarbeit in der Steiermark

„Die Kinder haben so ein Bedürfnis zu reden und wahrgenommen zu werden. Dafür haben wir einfach keine Zeit und deshalb ist es toll, dass ihr das macht.”

Lehrer*in einer NMS zur Schulsozialarbeit

„Als ihr am Anfang gekommen seid hab ich mir gedacht: Schon wieder Neue und die kosten so viel Geld. Und jetzt, wo ich sehe, was ihr tut, muss ich sagen, dass das gut ist  was ihr da so macht.“

Schulwart zur Schulsozialarbeit

„Die gute Vernetzung mit Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen ist besonders bedeutsam. Die Schulsozialarbeit übernimmt hier eine sehr wichtige Rolle und berät Eltern bei Bedarf auch darin, sich die geeignete außerschulische Unterstützung zu holen.“

Lehrer*in einer NMS

„In diesem Schuljahr gab es zum Beispiel einen Mobbingvorwurf an der PTS, wo der Dienst der Schulsozialarbeit sofort zum Einsatz gekommen ist und äußerst kompetent mit allen Beteiligten gearbeitet wurde.“

Schulleiter*in einer NMS, PTS

„Schulsozialarbeit hat mir sehr viel Stress erspart, da es ganz kurzfristig möglich war jemanden zu bekommen, der sich um ein aktuelles Problem oder eine Krise  kümmern konnte, für die ich erst viel später Zeit gehabt hätte.“

Lehrer*in einer NMS

„Schulsozialarbeit bringt neue Ideen für den Umgang mit Eltern und schwierigen Situationen an die Schule.“

Lehrer*in einer NMS

„Das Projekt der Schulsozialarbeit kam genau zum richtigen Zeitpunkt, als Probleme mit verhaltensauffälligen SchülerInnen sehr präsent waren und einige Kolleg*innen dringend Hilfe benötigten. Diese kam sehr zielgerichtet und niederschwellig – durch die Schulsozialarbeit.“

Schulleiter*in einer Volksschule

 „Schulsozialarbeit ist eine große Unterstützung in akuten Krisen und bei der kontinuierlichen Arbeit mit SchülerInnen mit entsprechendem Bedarf.“

Schulleiter*in einer PTS

„Als Pädagogin ist die Schulsozialarbeit für mich eine sehr wertvolle Unterstützung, ein wichtiger Teil für das große Ganze. Die Aufgabe der Schule ist es, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch soziale Kompetenzen zu stärken. In der Praxis ist das oft ein sehr breiter Spagat, den man bewältigen muss.“

Lehrer*in einer NMS

„Ich finds gut, dass du heute noch hier bist, wer weiß wie es so manchen Kindern geht, wenn sie ihr Zeugnis bekommen.”

Lehrer*in zur Schulsozialarbeit am letzten Schultag

„Eigentlich hab ich gar kein Problem, ich möchte dir heute nur erzählen, dass ich sooo  glücklich bin!”

Schüler*in zur Schulsozialarbeit

„Ich bin froh, dass Sie hier sind. Sie bringen eine gute Stimmung in die Schule.”

Mutter zur Schulsozialarbeitg

„Der hat mich angemault und ich wollte ihn echt schlagen, das hätte er verdient. Aber dann hab ich gedacht, was werden die Schulsozialarbeiter wohl sagen, wenn sie erfahren, dass ich ihn geschlagen habe und dann habe ich es nicht getan und habe ihn einfach ignoriert, echt das war so!”

Schüler*in zur Schulsozialarbeit

„Für die Dynamiken in meiner Klasse ist das Gewaltpräventionsprojekt der Schulsozialarbeit genau richtig gekommen und hat einige positive Veränderungen  bewirkt.“

Lehrer*in einer Volksschule

„Mit dir kann ich reden. Mit meinem Vater geht das nicht so.”

Schüler*in zur Schulsozialarbeit

„Gestern war ich auf einer Fortbildung bei der ein Experte erzählt und präsentiert hat, wie wichtig Soziale Arbeit in Schulen ist. Da musste ich schmunzeln, weil das bei uns schon seit Jahren passiert und funktioniert. Da habe ich wieder gesehen, wie glücklich wir sein können, weil wir etwas haben, das nur wenige haben.”

Lehrer*in zur Schulsozialarbeit

„Du, ich muss dir das jetzt noch erzählen: Zwei Schülerinnen haben sich gestritten, und dann wollte ich das mit ihnen besprechen. Sie haben dann gemeint dass sie sich das schon selbst ausgeredet und einen Vertrag gemacht haben. Also so wie sie das bei euch machen. Und das haben sie jetzt selbst gemacht, ich find das so super!”

Lehrer*in zur Schulsozialarbeit

„Die Schulsozialarbeit wirkt sich äußerst positiv auf den gelebten Schulalltag aus. Unsere Schulsozialarbeiterin arbeitet direkt an der Schule, ist vor Ort persönlich erreichbar und  bei Bedarf auch spontan ansprechbar.“

Lehrer*in über Schulsozialarbeit

„Du und die Beratungslehrerin seid der Grund, warum ich – trotz der ganzen Vorfälle – noch gerne in der Früh in der Schule gehe. Auch wenn wir Lehrer*innen mit manchen Situationen überfordert sind, weiß ich: Morgen kommst du oder die Beratungslehrerin und dann werden wir gemeinsam einen Weg finden, um mit dem Ganzen umzugehen.”

Schulleiter*in zur Schulsozialarbeit

„Es ist schon gut, wenn man so einen Erwachsenen hat, der nett ist.“

Schüler*in zur Schulsozialarbeit

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.