3
November
2017

Theaterprojekt: Demokratie-Utopie?

„WAS WIR WOLLEN!“

SONY DSCEin biografisch-partizipatives Theaterprojekt zum Thema „Demokratie“ war das Ziel der Projektleiterinnen Bettina Schweighofer (Schulsozialarbeit) und Alexandra Schwarzenbacher (Theaterpädagogin). Im Rahmen der gemeinsam „bespielten“ Zeit wurde dieser schwere Brocken DEMOKRATIE nicht nur bearbeitet, zerlegt, erforscht und reflektiert, sondern auch gelebt – und gespielt.

Was bedeutet das?! Schlicht, dass Gedanken, Erlebnisse, Gefühle und Wünsche der Jugendlichen bezüglich des Themas, den Ausgangspunkt der gemeinsamen Theaterarbeit bildeten. „WAS WIR WOLLEN“ ist ein Stück VON und MIT den SpielerInnen der NMS Algersdorf. Titel des Stückes, Dialoge, Musikauswahl, Choreografien und allerlei andere künstlerische Elemente wurden in einem kreativen Miteinander gefunden, erfunden und entwickelt.

Die Bearbeitung des Themas: Es wurde der abstrakte Begriff Demokratie gemeinsam mit den SchülerInnen heruntergebrochen, um Anknüpfungspunkte zur Lebenswelt der Jugendlichen zu finden. Letztendlich wurden tragende Elemente wie Gleichberechtigung, freie Meinungsäußerung, Mitspracherecht und Ähnliches extrahiert und in die alltäglichen Lebenswelten (sei es in der Familie, der Schule, im Freundeskreis) der SchülerInnen umgelegt, um dieses große Thema für alle Beteiligten greifbar, spürbar und verstehbar zu machen.

Das Ergebnis der intensiven Theaterwoche kann sich sehen lassen: „WAS WIR WOLLEN!“ ist ein Stück über das alltägliche Miteinander in einer manchmal verwirrenden Welt. Was es braucht, um sich zurechtzufinden? Die SpielerInnen fordern, was wir ALLE wollen: Gegenseitigen Respekt.

Manches ist übertrieben, manches ist echt, manches ist provokant – das ist Theater!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>