10
Oktober
2018

Das Aufgabenprofil der Schulsozialarbeit

In Österreich ist Schulsozialarbeit immer noch ein relativ neues Arbeitsfeld. Die Vorstellungen darüber, was sie leisten soll, gehen nicht nur in der Politik, sondern oft auch bei den diversen Akteuren im Schulsystem stark auseinander. Damit Schulsozialarbeit nicht zwischen diesen teils widerstreitenden Interessen aufgerieben wird und professionell arbeiten kann, ist es besonders wichtig, ihr ein klar umrissenes und österreichweit einheitliches Profil zu geben bzw. es basierend auf Erfahrungen weiterzuentwickeln. Dieser Aufgabe widmet sich die Arbeitsgruppe Schulsozialarbeit der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit, kurz ogsa.

Jüngstes Ergebnis der regelmäßigen Treffen der AG Schulsozialarbeit ist das detaillierte Aufgabenprofil, das die TeilnehmerInnen im Juni 2018 ausgearbeitet und formuliert haben. Es begnügt sich nicht mit einer einfachen Definition von Schulsozialarbeit, sondern geht ausführlich auch auf die wichtigsten Zielsetzungen, Methoden und Handlungsprinzipien bei der Arbeit an den Schulen ein. Außerdem legt es organisatorische Rahmenbedingungen betreffend Tätigkeitsort, Dienstaufsicht und Fachaufsicht fest, die sich als besonders sinnvoll für professionelle Schulsozialarbeit erwiesen haben.

Zum vollständigen Aufgabenprofil der Schulsozialarbeit auf der ogsa-Seite »

business-conference-learning-7095

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.