12
Oktober
2022

Vieles neu bei ISOP Schulsozialarbeit

Mittlerweile haben wir Oktober und auch wenn in den meisten Schulen mittlerweile schon wieder so etwas wie Alltag eingekehrt ist, gab es zu Schulbeginn doch einige Veränderungen. Nicht zuletzt bei der ISOP Schulsozialarbeit hat sich in letzter Zeit so einiges getan.

Seit diesem Schuljahr werden in Graz zwei der bisher von ISOP Schulsozialarbeit begleiteten Volksschulen vom Psychosozialen Unterstützungsteam betreut und die Handelsschule Medien HAK Graz erhält verstärkte Unterstützung von der Schulpsychologie. Unsere Schulsozialarbeiterinnen können sich daher jetzt intensiver den Schüler*innen der VS Graz-Hirten und der VS Karl Morre widmen. Außerdem dürfen wir 2022/23 erstmals die Schüler*innen der Musikmittelschule Ferdinandeum auf ihrem Weg begleiten. In der Bildungsregion Obersteiermark Ost (Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Leoben) haben wir gleich drei neue Standorte mit Schulsozialarbeit. In den Mittelschulen in Krieglach und St. Michael in der Obersteiermark haben unsere Schulsozialarbeiterinnen bereits die Arbeit aufgenommen und in der MS Mautern wird es in Kürze soweit sein ebenso wie in der MS und Polytechnischen Schule Trofaiach, die durch den Wechsel der bisherigen Schulsozialarbeiterin nach Graz vorübergehend unbesetzt geblieben ist.

Was Mitarbeiterinnen und Verantwortlichkeiten betrifft, gibt es ebenfalls viel Neues.

Die Leiterin der ISOP Schulsozialarbeit Sandra Jensen hat nun mit Nikola Aufinger eine neue Stellvertreterin, die neben ihrer Tätigkeit als Schulsozialarbeiterin auch als Regionalleiterin für den Bezirk Graz fungiert. Da Anna Bacher ISOP mit Ende August verlassen hat, um sich anderen Aufgaben zu widmen, hat Martina Schatz  die Regionalleitung für die Obersteiermark Ost übernommen.

Julia Rabl und Lisa Steinocher haben sich Anfang September in den Mutterschutz verabschiedet, während Mara Schöggl aus der Elternkarenz an ihre früheren Schulen in Mürzzuschlag zurückgekehrt ist. Wegen des Weggangs auch einiger anderer Schulsozialarbeiterinnen und der Ausweitung unserer Tätigkeit auf neue Schulen durften wir Dea Baralija, Magdalena Gallob, Annalena Verdross und Claudia Weiss bereits ganz neu im Team begrüßen. Im Lauf der kommenden Wochen wird die ISOP Schulsozialarbeit in der Obersteiermark Ost sogar noch weiter wachsen.

Durch die Veränderungen im Team und bei den betreuten Standorten war es auch nötig, dass einige unserer bisherigen Schulsozialarbeiterinnen mit Anfang September die Schulen wechselten.

Also auf in ein Schuljahr 2022/23, in dem wir – wieder – viele neue Menschen kennenlernen und unterstützen dürfen. Vor allem freuen wir uns aber darauf, unsere Schüler*innen durch das Jahr zu begleiten und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen sowie auch auf die vielen Workshops und Projekte, die wir schon für sie planen.

Wir wünschen uns und allen ein gutes Jahr mit ISOP Schulsozialarbeit!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.