8
Juni
2021

Erstes Online-Eltern-Café in Kindberg

Viele Eltern und Erziehungsverantwortliche sind derzeit überfordert mit den Herausforderungen, die Lockdown, Homeschooling und dazu oft noch die anstehende Pubertät ihrer Kinder an sie stellen. Coronabedingt müssen in diesem Schuljahr Elternsprechtage ausfallen und persönliche Kontakte zwischen Schule und Elternhaus sind nur eingeschränkt möglich. Ebenso muss der offene Eltern-Gesprächskreis, den die Schulsozialarbeit regelmäßig, im Rahmen des Elternsprechtages anbietet, entfallen. Daher hat sich die Schulsozialarbeit – in Absprache mit der Schulleitung – dazu entschlossen, ein Online-Eltern-Café ins Leben zu rufen.

Die Einladungen zum ersten Online-Eltern-Café wurden via School Fox verschickt und die Teilnahme erfolgte via MS Teams, wobei die Eltern und Erziehungsverantwortlichen das Account ihrer Kinder nutzen konnten. Damit wurden sowohl Anmeldung, als auch Teilnahme erleichtert. Das Angebot stieß schon beim ersten Mal auf erfreulich reges Interesse bei Eltern und Erziehungsverantwortlichen aus allen Klassenstufen.

Die teilnehmenden Eltern und Erziehungsverantwortlichen konnten sich in gemütlicher Atmosphäre über das Thema „(schulische) Überforderung im Lockdown“ austauschen. Ziel war es, sich gegenseitig zuzuhören, Mut zu machen und zu erfahren, dass man nicht alleine ist. Die Schulsozialarbeit stand dabei in ihrer Rolle als Gastgeberin und Moderatorin mit einem offenen Ohr sowie mit Tipps (z.B.: Strukturierung des Arbeitstages oder Sortiersysteme für Arbeitsmaterialien), Tricks (z.B.: kleine Motivationsübungen) und Anregungen (z.B.:  können sich manche Jugendlichen in den Abendstunden besser konzentrieren. Als Erwachsene sollten wir ihnen dies auch ermöglichen, solange es die Aufgabenstellung zulässt…) zur Verfügung.

Die Resonanz der Eltern und Erziehungsverantwortlichen war durchwegs positiv und es wurde die Bitte laut, diese Art des gemeinsamen Austausches weiterzuführen. Diesem Wunsch wird die Schulsozialarbeit sehr gerne nachkommen.

Ein großer Dank geht an alle Eltern und Erziehungsverantwortlichen, welche die Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht haben, sowie an die Schulleitung und den Lehrkörper für ihre Unterstützung und Kooperation.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.