17
November
2020

Die etwas andere Preisverleihung

TrauDi! – Der Steirische Kinderrechtepreis 2020

Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte am 20. November wurde auch in diesem Jahr wieder der TrauDi! – der Steirische Kinderrechtepreis vergeben. Große Veranstaltungen waren wegen der Coronavirus-Pandemie nicht erlaubt und so musste auch die alljährliche große Kinderrechtegala im Grazer Dom im Berg ausfallen. Für die Preisverleihung am 13. November ließ sich das Kinderbüro deshalb etwas Neues einfallen: Die Preisträger*innen wurden in Videos auf dem steirischen TV-Sender kanal3 sowie auf der Homepage und auf den Social Media-Seiten des Kinderbüros vorgestellt (zum Nachschauen auf youtube).

In der Kategorie „Projekte in Schulen und Kindergärten“ ging einer der TrauDi!s – der 1. Preis – an das Projekt „Über Mauern schauen – Toleranz und Achtsamkeit, jede*r ist Teil unserer Gesellschaft“, das von ISOP Schulsozialarbeit (Bildungsregion Obersteiermark Ost) gemeinsam mit dem Verein Christina lebt in Kooperation mit den NMS Bruck an der Mur durchgeführt und eingereicht wurde. Eine Beschreibung des ausgezeichneten Projekts gibt es hier.

Sehr interessant ist auch der folgende Clip der Videopreisverleihung mit Interviews zum Projekt:

Und hier noch ein paar Fotoimpressionen von der Überreichung des Preises an ISOP Schulsozialarbeit, den Verein Christina lebt und die MS Bruck an der Mur:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.