22
Januar
2020

Freizeitangebot Buddy-Spielenachmittag

Von Schulsozialarbeit initiiert und begleitet gibt es an der NMS Karl Morre schon seit etlichen Jahren das Buddy-Projekt. In diesem Rahmen werden die Erstklässler*Innen beim Schuleinstieg von Schüler*innen aus den vierten Klassen begleitet und unterstützt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Begleitung für die Erstklässler*innen vor allem im Herbst wichtig ist. Bis zu den Weihnachtsferien haben sie sich dann soweit in der neuen Umgebung eingelebt, dass sie ohne ihre Buddies zurechtkommen, weshalb jedes Jahr vor Weihnachten als letzter Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss des Buddy-Projekts gemeinsame Freizeitaktivitäten von Buddies und Erstklässler*innen stattfinden.

In diesem Schuljahr entschieden sich die Buddies dafür, ihre „Schützlinge“ zu gemeinsamen Spielenachmittagen einzuladen. Für jede der beiden ersten Klassen war ein Nachmittag mit verschiedenen Brett- und Kartenspielen geplant. Organisation und Aufsicht wurden von der Schulsozialarbeit übernommen, die Buddies überreichten den Kindern persönlich die Einladungen. Auch für ausreichend Getränke und Knabbereien war gesorgt, sodass entspannten und lustigen Spielenachmittagen nichts mehr im Weg stand.

Zahlreiche nutzten Kinder die Chance, noch einmal gemeinsam mit ihren Buddies Zeit zu verbringen und verschiedene Spieleklassiker wieder und manches zum ersten Mal zu spielen!

Mit diesen beiden Nachmittagen entließen die Buddies die jüngeren Kinder aus ihrer Obhut, und konzentrieren sich jetzt voll und ganz auf den Schulabschluss.

Liebe Buddies: Wir sagen „Danke!“ für euer großartiges Engagement.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.