1
Juli
2019

ISOP-Schulsozialarbeit mit Erasmus+ zu Besuch in Berlin und Ljubljana

Eines der Highlights in diesem Schuljahr ist ein Erasmus+ Projekt, an dem ISOP-Schulsozialarbeit gemeinsam mit der NMS St. Peter teilnimmt. Weitere Partner des zweijährigen Austauschprojekts zum Thema „Schule inklusive demokratischer Veränderungen“ sind Schulen in Berlin, Ljubljana und Burgdorf in der Schweiz. Ziel ist es, die demokratische Schulentwicklung zu unterstützen und zu fördern. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den verschiedenen Schulen bezogen auf demokratische Handlungsstrukturen und Mitgestaltungsmöglichkeiten sollen aufgezeigt werden und somit zur Schulentwicklung der einzelnen Standorte beitragen.

Im März besuchten deshalb drei SchulsozialarbeiterInnen und zwei LehrerInnen der NMS St. Peter zwei Projektpartnerschulen in Berlin, nämlich die Grundschule am Kollwitzplatz und die Grundschule im Blumenviertel. Im Mai ging eine weitere Reise nach Ljubljana in die dortige Waldorfschule. Bei den Unterrichtshospitationen in den drei unterschiedlichen Schulen wurde besonderes Augenmerk auf Partizipation und Selbstbestimmung im Unterricht, Selbstverantwortung der SchülerInnen, Haltung der LehrerInnen und SchülerInnen sowie Demokratie in der Schule gelegt. Neben den Unterrichtsbeobachtungen wurden auch außerschulische Institutionen vorgestellt, mit denen die Schulen zusammenarbeiten. In den Austauschwochen in Deutschland und Slowenien wurden viele Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Im nächsten Schuljahr werden die NMS St. Peter und ISOP-Schulsozialarbeit Gastgeber sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.